Sonntag, 18. Mai 2014

TRIANGL Swimwear

Sicher habt auch ihr schon von der diesen Sommer nur all zu häufig gehypten Swimwear-Marke TRIANGL gehört; Denn vermutlich kommt momentan niemand, der einen Instagram-account besitzt, an den zugegebenermaßen wirklich außerordentlich stylischen Neopren-teilen des australischen Labels vorbei.
Dort hat man die Wahl zwischen Bikinis in der klassischen Triangel-Form, einer Kombi aus Bandeau-top und Unterteil und -seit neuestem- Sets, die sich aus einem verstärkten Oberteil mit Push-up und einem Unterteil zusammensetzen (Modell MILLY).
Mir persönlich gefällt die zweite Variante mit dem Bandeau-top sehr gut (ELLY FEATHERSTONE).
Entschieden habe ich mich für die Farb-kombi schwarz-weiß und türkis (s. Bild unten), jetzt muss ich nur noch ein wenig sparen um den Bikini plus die erforderlichen Versandgebühren von 20$ zu bezahlen :)

Love this bikini by the australian trend-label TRIANGL.


Dienstag, 13. Mai 2014

Sonntag & Kunst




Mantel von COMPTOIR DES COTTONNIERS (ein ähnlicher hier)
Kunstmuseum Bonn



Den vergangenen Sonntag widmete ich - wieder ein mal - der Kunst (keine Angst, meine Mama kam auch nicht zu kurz, sie bekam einen Brief und Blumen und wir verbrachten den Abend zusammen). Gemeinsam mit einer lieben Freundin wurde das Bonner Kunstmuseum besucht und eifrig Fotos geschossen. Da mir nur eine geliehene Digitalkamera zur Verfügung stand, entschuldige ich die ein wenig verminderte Qualität, den Motiven - darunter auch dem Schnappschuss des tollen Mantels meiner Freundin - soll dies jedoch keinen Abbruch tuen. Einen Link, unter dem ihr ihn finden könnt und einen Link zum Bonner Kunstmuseum findet ihr in den Bildunterschriften.
Ich hoffe, ihr hattet auch einen tollen Muttertag!

Samstag, 10. Mai 2014

Hamburg Impressionen Teil II

Es folgen einige weitere Eindrücke des wunderschönen Hamburgs, dem ich gemeinsam mit einer Freundin in der zweiten Woche der Osterferien einen Besuch abgestattet habe.
Das einmalige Flair der Hansestadt und die entspannte, relaxte Atmosphäre dort haben es mir wirklich angetan und auch die Einkaufsmöglichkeiten dort sind wirklich nicht zu verachten:)
Falls ihr auf der Suche nach ein wenig ausgefallener aber trotzdem preiswerter Mode seid, kann ich euch nur empfehlen der Monki-Filiale in der Nähe des Jungfernstiegs einen Besuch abzustatten. Direkt daneben befindet sich außerdem ein Weekday shop und auch der Acne store ist nicht weit. Des weiteren ist es definitiv lohnenswert, einen Nachmittag im Schanzenviertel einzuplanen, einem der Szeneviertel Hamburgs. Um den Tag perfekt ausklingen zu lassen und einen tollen Blick über die Stadt zu haben, empfehle ich, im 20. Stock des Empire Riverside Hotel einen Cocktail in der 20up Bar einzunehmen.


Im Musical Phantom der Oper
Im Monki store
in der Chanel Ausstellung 
Am Hafen 
In der 20 up Bar



Freitag, 9. Mai 2014

Hamburg - Mythos Chanel

Vor 2 Wochen stattete ich während meines Hamburg Aufenthalts auch dem Museum für Kunst und Gewerbe einen Besuch ab. Über die gesamte Länge der ersten Etage des Museums erstreckt sich dort nämlich momentan eine Ausstellungen, die ganz dem "Mythos" Coco Chanel gewidmet ist. Zu sehen sind unter anderem einige der Kostüme, die sie im Laufe des vergangen Jahrhunderts entwarf und einige ihrer Schmuckstücke. Von der Ausstellung an sich durften leider keine Fotos gemacht werden, allerdings ergatterte ich von der wunderschönen Wendeltreppe im Innern des Museums und einem witzigen Mitmach-Projekt, bei dem man sich kleid-artige Entwürfe von Jungdesignern anziehen und anschließend darin ein Selfie von sich machen konnte, einige Schnappschüsse für euch. Viel Spaß damit!

Ausstellung Mythos Chanel
Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg
Steintorplatz
20099 Hamburg






Montag, 14. April 2014

ART COLOGNE - Part II

Wie ihr im letzten Post schon sehen konntet, war ich gestern auf der ART Cologne unterwegs. Die Kunstmesse findet ein mal im Jahr statt und ist -meiner persönlichen Meinung nach- noch interessanter und inspirierender als so manche Museumsausstellung. Es gibt immer allerhand zu sehen auf den Ständen der verschiedenen Künstler und Galeristen und -im Gegensatz zum Museum- können die ausgestellten Kunstwerke sogar käuflich erworben werden; außerdem gibt es im Shop in der Eingangshalle allerhand interessante Bildbände und Bücher rund um das Thema Kunst.
Hier habe ich für euch noch mal ein paar Eindrücke der Messe und Fotos meines gestrigen Outfits

(mit schwarz-weiß gestreiftem Shirt für den künstlerischen Touch ;) :

mein Outfit von gestern:
Mantel: Topshop, Tasche:Zara, Jeans:Dr.Denim, Schuhe:ein Geschenk aus Holland
Seelfiiieee time!!!
Uhr: Daniel Wellington, Schal: COS